Montag, August 06, 2007

Gobase.org wird kostenpflichtig


Seit nunmehr 12 Jahren versorgt Gobase.org seine Mitglieder umsonst mit freien Accounts mit deren Hilfe sie diverse Informationen zu allem was in der Go-Welt gerade geschieht von der Website abrufen können. Die Seite gilt auch heute noch neben Go4Go.net als eine der besten englischen (online) Datenbanken für Go.

Die Regelungen für den Erhalt eines Accounts wurden nun allerdings umgestellt. Neue Gobase-Mitglieder zahlen nun für die Einrichtung eines Accounts einmalig 20.-€. Für User die bereits einen Zugang haben, ändert sich jedoch nichts. Die Begründung laut Website ist, dass man einerseits bereits seit 12 Jahren gratis Accounts verteilt hätte und das nun nicht mehr möglich wäre. Ausserdem habe sich der Inhalt von Gobase in den letzten Jahren stetig erweitert. Erst vor kurzem wurde wieder ein grösseres Update durchgeführt:
GoBase.org has changed the policies while giving out accounts. After 12 years of providing free accounts for various reasons we cannot continue to work like that. Please read the registration page for more details. [...]

The content of GoBase has been significantly extended over the past days. Various additions were pending for months but finally added. Check out the what's new page.

Der Grund warum Gobase in letzter Zeit eher selten upgedatet wurde, liegt beim Aufbau der Seite 321go, die sich vor allem an Beginner richtet.

Die Nachricht, dass Gobase nun kostenpflichtig wird, kommt nicht unbedingt überraschend. Immerhin sind es vergleichbare Dienste wie Go4Go oder Go Game World bereits seit geraumer Zeit (oder zumindest einige Bereiche davon). Schade finde ich jedoch, dass neben den genannten Änderungen auch störende (wenn auch womöglich nötige) neue Links in der Links-Leiste hinzugefügt wurden, die so gar nichts mit Go zu tun haben.

Labels:

2 Kommentare:

Am/um 1:48 nachm. , Anonymous Anonym meinte...

Go4Go ist kostenpflichtig?

 
Am/um 2:05 nachm. , Blogger Let's Go meinte...

Die Standard-Dienste wie Pro-game-SGF's und das meiste andere Zeug sind gratis. Aber die kommentierten Partien sind afaik nur gegen finanzielles Entgeld einsehbar.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite